Serving the children of the world

Kiwanis Braunschweig, eMail: club@kiwanis-braunschweig.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

 

 

 

 

 

 

 

Mit Musik helfen - Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen.

 

 

Die Experten für den Guten Ton mit einer Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte.

 

 

 

Auf seiner jährlichen Konzerttournee durch Niedersachsen macht das Polizeiorchester Niedersachsen am Donnerstag, den 15.03.2018, um 19 Uhr Halt im Braunschweiger Dom.

 

 

 

Das Polizeiorchester unter der Leitung seines Dirigenten Thomas Boger wird einen großen Bogen von der Musik des Barock bis hin zu modernen Saxofonklängen spannen.

 

 

 

Natürlich wird auch Musik von Johann Sebastian Bach auf dem Programm stehen. Bach gilt als musikalisches Genie voll grandioser Schaffenskraft und komponierte eines seiner berühmtesten Werke , die Passacaglia c-moll, für die Königin der Musikinstrumente.

 

Thomas Boger hat dieses bekannte Orgelwerk für sein Orchester sehr wirkungsvoll bearbeitet.

 

 

 

Auch in diesem Jahr werden sich Musiker des Polizeiorchesters als Solisten präsentieren. Heechul Kim wird auf seinem Altsaxofon die „Deux Mouvements“ des zeitgenössischen belgischen Komponisten Andre Waignein zu Gehör bringen.

 

 

 

Neben dem bekannten Liebeslied „Salut d’amour“ des Engländers Edward Elgar präsentiert das Orchester die anspruchsvollen „Armenischen Tänze“.

 

Dieser Originalkomposition für symphonisches Blasorchester liegen  armenische Volksweisen zugrunde, die vom Begründer der klassisch-armenischen Musik, Gomidas Vartabed (1869-1935), Anfang des 20. Jahrhunderts gesammelt und bearbeitet wurden.

 

 

 

Der amerikanische Komponist und Arrangeur Alfred Reed hat die Grundstruktur der Lieder beibehalten, es aber gleichzeitig verstanden, die melodischen, harmonischen und rhythmischen Möglichkeiten der Bearbeitung voll zu nutzen.

 

 

 

Mit der weltlichen Kantate „Schafe können sicher weiden“ von Johann Sebastian Bach schließt sich der Kreis dieses spannenden und abwechslungsreichen Musikprogrammes.

 

 

 

Der Eintritt dieses vom „Kiwanis Club Braunschweig e.V.“ veranstaltetes Benefizkonzertes beträgt nur 12 Euro, für Schüler/Schülerinnen/Studierende 6 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung GRAFF und der Konzertkasse Musikalien Bartels, Schlosspassage 1 in Braunschweig.

 

Der Erlös ist für das Schulpräventionsprojekt "Geheimsache Igel" bestimmt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues Projekt des Kiwanis Club Braunschweig: frühmusikalische Erziehung

 

 

 

„Alle meine Tiere“ singen sie voll Inbrunst zur Einstimmung, Lea, Merve, Basti und weitere 10 Kinder der Bärengruppe in der Kita Kurt-Schumacher-Straße. Christiane Rust von der Städtischen Musikschule vermittelt den Kindern mit unterschiedlichsten Musikinstrumenten und vielem Singen Freude am Musizieren.

 

Der Kiwanis Club Braunschweig fördert diese frühmusikalische Erziehung mit 2.500 Euro. „Uns ist es sehr wichtig, Kinder im frühen Alter an die Musik heranzuführen, später können wir dann besonderen Talenten ein Stipendium für eine spezielle Musikausbildung gewähren, wenn Eltern sich das sonst nicht leisten können“ erläutert Kiwanis-Präsident Hermann Büsing. Jeden Freitag freuen sich die Kinder auf die Musikstunde, die in der inklusiv geführten Gruppe den Kindern nicht nur Rhythmusgefühl vermittelt, sondern gleichzeitig auch eine gute Sprachförderung ist, so Erzieherin Gita Barbory.